Cher: 180.000 Wasserflaschen gespendet

Cher spendet über 180.000 Wasserflaschen - und zwar einer amerikanischen Stadt. In Flint, im US-Staat Michigan, ist das Wasser nämlich knapp, weil das Trinkwasser verseucht ist. Um den rund 100.000 betroffenen Menschen zu helfen, lässt die Sängerin die Flaschen deshalb am Montag (18.01.) verteilen.

In einem Statement teilte Cher dazu mit: "Dies ist eine Tragödie von gigantischer Tragweite, und es ist schockierend, dass es im Herzen unseres Landes passiert."

Auch US-Präsident Barack Obama hat bereits staatliche Hilfe angekündigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*