Emma Watson: "Hermine Granger" kannte sie verdammt gut!

Emma Watson - "Regression" Madrid PhotocallEmma Watson hat ihre Bekanntheit als Kind sehr große Angst gemacht.

Das verriet die Schauspielerin im Interview mit dem "Porter"-Magazin. Ab ihrem elften Lebensjahr wurde die heute 25-Jährige als Hermine Granger durch die "Harry Potter"-Filme weltberühmt. Emma Watson erzählte: "Das große Interesse an mir hat mir Angst gemacht. (...) Während Gleichaltrige ihre Haare gefärbt und herausgefunden haben, wer sie sind, habe ich herausgefunden, wer Hermine ist und wie ich sie am besten darstelle. Jetzt mit 25 habe ich das erste Mal in meinem Leben ein Selbstempfinden, mit dem ich mich gut fühle." Erst als Emma 2009 für ihr Studium in die USA zog, fand sie zu sich selbst. Die Darstellerin erklärte: "Es gab Zeiten, da habe ich mich einsam gefühlt, als ich auf die andere Seite der Welt gezogen bin. Aber ich bin froh, dass ich das getan habe. Es gab mir einen Rückzugsort, an dem ich nach mir selbst suchen und rausfinden konnte, wer ich bin."

Ab dem 18. Februar ist Emma Watson übrigens mit Daniel Brühl im Film "Colonia Dignidad" zu sehen.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos