Phil Collins: Adele war freundlich

Phil Collins - Genesis Band Members Tony Banks, Phil Collins and Mike Rutherford Pose for a PhotocallPhil Collins ist froh, dass Adele nichts Schlechtes über ihre gescheiterte Zusammenarbeit gesagt hat. Gegenüber dem "Billboard Magazine" erklärte der Sänger, dass er etwas beunruhigt war, dass seine Kollegin von seiner Musik enttäuscht gewesen sein könnte. Denn vor einiger Zeit hatte die Britin ihm ein Musikstück zukommen lassen und sich danach nie mehr gemeldet.

Collins erzählte: "Ich begann daran zu arbeiten, konnte sie aber nicht mehr erreichen. Dass sie ein Kind hat und all das, was um sie herum passierte - davon wusste ich überhaupt nichts. Ich schicke ihr eine E-Mail und fragte: 'Soll ich auf deine Reaktion warten oder wartest du auf meine?‘ Dann sagte mir Ryan Tedder, dass sie wie ein Geist ist und dass es passieren kann, dass man von ihr einige Zeit nichts hört. (...) Ich war sehr erleichtert, als sie meinte, dass es für neue Songs zu diesem Zeitpunkt zu früh war. Das klingt besser als 'Er war schrecklich‘. Ich bin sehr dankbar, dass sie das so freundlich formuliert hat."

2014 wollten Phil Collins und Adele einen gemeinsamen Song aufnehmen. Doch die gemeinsame Arbeit verlief im Sande.

Foto: (c) Insidefoto / PR Photos