Amanda Seyfried nackt für "Lovelace"?

Amanda Seyfried nackt für "Lovelace"?

Amanda Seyfried - 24th Annual Producers Guild Awards - ArrivalsWie es der Titel und die Geschichte eigentlich vermuten lässt, müssten wir Amanda Seyfried in "Lovelace" doch eigentlich nackt sehen, doch sie hat für ihren neuen Film nicht alle Hüllen fallen gelassen. Und das, obwohl sie in dem Streifen den berüchtigten Porno-Star Linda Lovelace, die vor allem durch "Deep Throat" bekannt wurde, verkörpert. Die Schauspielerin sagte "Total Film" dazu:

"Es gibt keine Nacktheit in Frontansicht. Ich wollte mir etwas für meinen Ehemann aufheben!" Und auch die Sexszenen mit ihrem Co-Star Peter Sarsgaard seien nicht so heiß, wie viele vielleicht hoffen. Die 27-Jährige wörtlich: "Das war wirklich nicht so grafisch. Ich habe ein Eis am Stil benutzt, als ich vorgab, ihn oral zu befriedigen und ich habe die ganze Zeit gelacht. So wie der Film gedreht ist, sieht es sexuell aus, aber es hat sich nicht sexuell oder intim angefühlt, als wir diese Szenen gemacht haben. Was an Peter toll ist, ist, dass man alles ohne Probleme mit ihm machen kann. Man kann sagen, 'Lass die Hosen runter' und er wird mit den Schultern zucken und meinen, 'Also gut.'"

Amanda Seyfried im Kino:

"Lovelace" kommt hierzulande übrigens nicht in die Kinos. Laut "filmstarts.de" ist der Streifen ab 17. Oktober auf DVD zu haben.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos