Charlie Sheen: Nun wird es langweilig!

Charlie Sheen: Nun wird es langweilig!

Was war denn nun los? Superstar und selbsternannter Adonis Charlie Sheen erklärte nun den US-Medien in verschiedenen Interviews, dass er endlich wieder normal sei! Wie entsetzlich, wie langweilig! Gerade seine hoffnungslos überzogenen Auftritte, sein Größenwahn und seine Vielweiberei machten aus Charlie Sheen, einen unverwechselbaren Charakter. Unvergessen seine "WG" mit den beiden Blondinen und Pornostars Rachel Oberlin und Natalie Kenly.

Herrlich waren auch seine wirren Kommentare und Zitate, die schnell Kultstatus erreichten: "Ich habe vermutlich mehr genommen, als irgendjemand überleben könnte. Ich habe sieben-Gramm-Steine (Crack) aufgebraucht, denn so funktioniere ich. Ich habe ein Tempo, einen Gang. Ich habe überlebt, weil ich ich bin. Ich bin anders. Ich habe eine andere Verfassung, ein anderes Gehirn, ein anderes Herz. Ich habe Tigerblut, Mann. Sterben ist für Idioten, sterben ist für Amateure!" Großartige Momente verdanken wir dir, Charlie Sheen.

Doch nun das: "Ich bin nicht mehr verrückt! Das war nur eine Phase. Ich denke, dass ich mich sehr verändert habe. Ich bin gereifter, konzentrierter und mehr in der Wirklichkeit verwurzelt." Okay, er ist kein Junkie mehr und das freut uns auch bestimmt alle sehr. Aber heißt das denn auch automatisch, das er ab heute nur noch einer von vielen sein wird? Sieht wohl so aus. Dann machs gut, Mr. Sheen. Es war ein tolles Jahr mit dir.

Charlie Sheen - 59th Primetime Emmy Awards Foto: (c) David Gabber / PR Photos