Ab 02.04.2009 im Kino: Monsters vs. Aliens

Susan Murphy ist ein kalifornisches Mädchen wie jedes andere – bis sie an ihrem Hochzeitstag von einem Meteor voller Weltraumschleim getroffen wird. Plötzlich schießt sie irrsinnig in die Höhe und ist schließlich 15 Meter groß…

Das Militär ist sofort zur Stelle, fängt sie ein und bringt sie zu einem streng geheimen Regierungsgelände. Dort wird sie als Monster gebrandmarkt und man gibt ihr den Namen Gigantika.

Wie sich schnell herausstellt, ist sie nicht die einzige „Monstrosität“. Das Militär pfercht schon seit Jahren still und heimlich Monster auf diesem Gelände ein. Da sind beispielsweise der brillante, aber insektenköpfige Prof. Dr. Kakerlake und auch Missing Link, eine Kreuzung aus Affe und Fisch und ein Macho sondergleichen. Außerdem der glibberige und unzerstörbare B.O.B. und schließlich die über 100 Meter große Larve Insektosaurus.

Doch die Tage ihrer Gefangenschaft sind gezählt, als ein mysteriöser außerirdischer Roboter auf der Erde landet und eine Schneise der Verwüstung durch das Land zieht. Der Präsident sieht nur noch einen Ausweg: die Monster müssen ran! Verzweifelt wendet er sich an General Putsch, der die bunt gemischte Truppe gegen die Aliens und ihren Anführer Gallaxhar anführen und so die Welt vor der bevorstehenden Zerstörung retten soll.

Keine geringeren Schauspielstars als Hugh Laurie („Dr. House“), Reese Witherspoon („Walk The Line“), Paul Rudd („Night At The Museum“) und Kiefer Sutherland („24“) übernahmen die Synchronstimmen im englischen Original. In der deutschen Fassung sprechen unter anderem Diana Amft, Ralf Möller und Oliver Kalkofe die liebenswürdigen Film-Monster.

„Monsters vs. Aliens“ ist der erste Film des Studios, der vollständig in 3-D produziert wurde, aber nicht in irgendeinem 3-D-Format: InTru™3D verbindet DreamWorks Animation firmeneigene, hochmoderne Autorentools mit der neuesten Intel-Technik. Dadurch lässt sich die Geschichte noch packender erzählen und die Zuschauer erleben 3-D-Kino, wie sie es noch nie gesehen haben.

Quelle: Bild

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.