Dominik Büchele auf Heimaturlaub

Dominik Büchele verbrachte die letzte Woche in seiner Heimatstadt Kappel. Er nutzte die Zeit um Freunde, Bekannte und natürlcih seine Familie zu sehen. Er spielte Fussball, machte Musik und versuchte sich in der Küche. Ca. 300 Leute erwarteten Dominik schon direkt bei seiner Ankunft um den Teilnehmer der DSDS Sendung zu begrüßen. Ein großes Banner am Ortseingang hatte Dominik schon ein wenig gewarnt, aber mit so vielen Menschen hatte auch er dann nicht gerechnet.

Das Wetter war wunderbar, weshalb Dominik nicht versäumen wollte ien wenig den Fußball zu treten:

Baden Online berichtet:

Autogramm beim Kicken
20 Freunde kabbelten sich um den Ball, während am Spielfeldrand die Fans eintrudelten und nach Autogrammen verlangten. »Erst habe ich gespielt«, erzählte der angehende Superstar. Zuhause glühten derweil die Drähte. »Die Fans hatten die Telefonnummer rausgekriegt, es riefen ganz viele Mädchen an«, erzählte Mutter Monika Büchele. Wenn sie da war, nahm sie auch ab: »Aber herzaubern konnte ich Dominik auch nicht.«

Denn der war meist auf Achse. Das Fußballspiel Freiburg – Nürnberg am Montagabend verfolgte Dominik Büchele mit seinem Bruder Patrick (27) live. Obwohl beide das 0 : 1 nicht besonders prickelnd fanden, kam es ihnen auf die gemeinsame Unternehmung an. Auch der jüngste Bruder Mirko (15) mochte etwas von dem Heimaturlauber haben. erstens einen Chauffeur, zweitens einen Mitspieler in der Band. Also fuhr Dominik erst an der Schule vor.
Dort sammelten sich sofort einige Fans, ein Mädchen kreischte sogar hysterisch. Der Führerscheinneuling versuchte, möglichst unbeeindruckt weiterzufahren – »aber dann hab ich den Motor abgewürgt«.

Am Dienstagnachmittag rockten er und Mirko mit Kevin Hauser (18) im Keller. Verstärker an und los ging’s für die »Müsik-Bänd«, die sich Anfang des Jahres gegründet hat. Der Rechner spuckte die Liedtexte der selbst komponierten Songs aus, die Dominik Büchele in all dem Trubel schon fast vergessen hatte. Und schon bald entlockte er auch seiner Seagull-Gitarre wieder die richtigen Töne für das »Lullaby«, das auf Youtube bereits über 82 000-mal angeklickt worden ist.

Natürlich hielt er noch Kontakt zu den anderen aus der Kölner RTL-Villa. Zwischen Daniel Schumacher und ihm gingen SMS hin und her. Und mit Benny telefonierte er. Zwischendurch war Dominik Büchele auch noch losgeflitzt, um neue Fußballschuhe in Größe 9,5 zu kaufen. Denn er wollte abends am Fußball-Training teilnehmen. Am Mittwoch musste er wieder zu RTL – Dreharbeiten. Das heißt im Klartext: Nach der Morgensendung bei Hitradio Ohr – »Das ist Neuland für mich, ich lass’ es auf mich zukommen« – musste er mit dem Zug nach Köln fahren.

Bananen-Pfannkuchen

Am Donnerstag ging es wieder zurück nach Kappel, und Pläne hatte der Superstar-Kandidat für die verbleibenden beiden Tage genügend. Angeln gehen und Mama Monikas Schäufele mit Kartoffelsalat essen. »Wir haben auch Banana-Pancakes gebacken«, grinste er. Schließlich heißt so einer seiner Lieblingssongs – und das Rezept steht im Internet gleich nebenan. Damit alles gelang, half ihm seine Freundin Tamara Stich.

Gestern hieß es für Dominik Büchele schon wieder Abschied nehmen. »Wir grillten mit ein paar Freunden am See«, verriet er. Heute, Samstag, wird der Kirchturm in Kappel wieder zu einem kleinen Punkt werden – RTl wartet in der Domstadt Köln auf Dominik Büchele.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.