Gisele Bündchen findet Mailand extrem schmutzig

Mailand ist die zweitgrößte Stadt Italiens, Hauptstadt der Provinz Mailand und der Region Lombardei in Norditalien. Die Stadt Mailand hat rund 1,3 Millionen Einwohner, in der Provinz sind es ca. 4,8 und in der Metropolregion Grande Milano ca. 7,5 Millionen.

Mailand ist das Zentrum Italiens, was Wirtschaft, Mode, Design und Massenmedien betrifft, und gilt als „moralische Hauptstadt“. Bekannt ist die Stadt u. a. für ihren gotischen Dom, ihr Opernhaus Mailänder Scala, verschiedene Kunstschätze, ihre Fußballvereine AC Mailand und Inter Mailand sowie für die bedeutendste italienische Messe.

Dem Topmodel Gisele Bündchen ist Mailand einfach nicht sauber genug. „Ich liebe Mailand, aber die Luft ist einfach unerträglich: Jedes Mal bekomme ich eine schreckliche Allergie und leide unter einer geschwollenen Nase“, sagte die Brasilianerin und hat gar nicht mal so unrecht. Mailand zählt sicherlich nicht zu den saubersten Städten Europas.

Angeblich will Gisele Bündchen nicht mehr in Mailand arbeiten bis dieses Problem gelöst worden ist.

Allerdings muß an dieser Stelle die Frage gestattet sein ob man sich überhaupt ein sauberes Mailand vorstellen möchte?