Michael Jackson Konzerte in London wieder in Gefahr

Alles was der King of Pop derzeit anfasst scheint irgendwie nicht gut zu laufen. Michael Jackson will, nicht zuletzt um seine Kasse wieder zu füllen im Sommer in der Londoner O2 Arena einige Konzerte geben. Die Megakonzerte sollen der Auftakt für ein weltweites, großes Michael Jackson Comeback werden.

Ein amerikanischer Konzertveranstalter droht nun vor Gericht zu ziehen. Michael hatte im November einen Vertrag unterzeichneen lassen für eine „Jackson Family Show“ im Juli 2010. Dieser Vertrag beeinhaltet eine Klausel, dass Michael vor dieser Show NICHT auf einer anderen Bühne auftreten darf.

Wenn das stimmt, muß sich Michael Jackson überlegen ob es sich finaziell lohnt gegen diese Klausel im Vertrag bewußt zu verstoßen. Das Konzert im November 2010 wird übrigens auch sehnlichst erwartet, weil bei dieser Mammutveranstaltung Michael, Janet und alle anderen Jacksons gemeinsam auf der Bühne stehen sollen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.