Aktbild von Madonna doch noch verkauft

Es ist schon etwas peinlich für einen Megastar wenn ein ganz besonderes Stück auf einer Auktion noch nicht einmal den Mindestpreis einbringt. Madonna und ihr Ex-Mann Guy Ritchie mussten dies nun erleben. Der schottische Künstler Peter Howson hatte das Aktbild gemalt und es sollte für mind. 17 000 Euro unter den Hammer kommen. Zur Schande der in Öl gemalten Megastars war allerdings im ersten Anlauf niemand bereit diesen Preis zu bezahlen.

Howson ist so etwas wie der Haus und Hof Maler der Pop Diva. Noch während ihrer Ehe mit Guy Ritchie wurde der Kurs des Bildes bei ca. 22 000 Euro gehandelt, was so eine Scheidung nicht alles zerstören kann. Weshalb Madonna das Bild nicht behalten wollte liegt auf der Hand. Auf dem Bild liegt die nackte Madonna, leicht verfremdet im Vordergrund, während ihr damaliger Mann die Hand auf ihre Schenkel legt. Nun wurde es ja doch verkauft, ich bin mir nur nicht sicher ob ich wollen würde, dass sich Fremde so etwas von mir evtl. sogar ins Wohnzimmer hängen.