Hugh Grant attackiert wieder Paparazzi

Hugh Grant und die Fotografen ist ein Thema für sich. 2007 hatte der britische Schauspieler eine Dose Bohnen nach einem Fotografen geworfen als dieser versuchte seine damalige Freundin Liz Hurley zu knipsen und jetzt sah Hugh schon wieder rot.

In „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ brachte es der smarte Brite zum Frauenschwarm, aber wenn es um die Paparazzi geht versteht er offensichtlich überhaupt keinen Spaß. Beim verlassen eines New Yorker Restaurants warteten einige Fotografen auf Hugh Grant. Zu Anfang schien noch alles in Ordnung zu sein, denn Hugh machte mit ihnen sogar ein paar Scherze. Scheinbar unvermittelt kippte allerdings die Stimmung und Hugh trat einem Fotografen mitten ins Geschlechtsteil.

Einer der Fotografen soll sich höflichst bei Hugh Grant bedankt haben dafür, dass sie nun alles auf Bildern haben und somit einen Prozess gegen Hugh führen können. 2007 wurde ein Prozess wegen der Bohnen Attacke abgewiesen, weil es keine Beweise gab.

Der 49 jährige Schauspieler wird, wenn die Bilder deutlich genug sind, dieses mal wohl nicht um eine Schmerzensgeldklage herum kommen. Die kann in den USA ja bekanntlich teuer werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.