Madonna: „Mercy“ hat Malawi verlassen

Nun ist es nicht mehr umkehrbar. Die Kritiker der Adoptionswut manch eines Stars haben im Fall Madonna nun keine Hoffnung mehr. „Mercy“, Madonnas neue Adoptivtochter, hat nun endgültig ihre Heimat verlassen. Gestern morgen ist die drei Jahre alte Chifundo „Mercy“ James in London gelandet. Viele Menschen weltweit verstehen nicht weshalb man ein Kind aus einem weit entfernten Land aus geordneten Familienvcerhältnissen reißt. Madonna hingegen betrachtet solch eine Adoption als Hilfeleistung.

Madonnas neue Adoptivtochter hat ihre Mutter kurz nach der Geburt verloren, da jedoch die restliche Familie sich durchaus vorbildlich um die kleine kümmerte wurde ihr Adoptionsantrag in erster Instanz abgelehnt. Letzte Woche Freitag gab das höchste Gericht des afrikanischen Landes dann doch nach, so dass Madonna die kleine nun in ihre Familie aufnehmen darf. Wie oft sie tatsächlich mit Madonna zusammen sein wird kann man nur spekulieren.