Naomi Campbell nicht bei „Wetten dass…“, endlich greift das ZDF mal durch

Gestern ist bei „Wetten dass…“ etwas ganz besonderes passiert. Das ZDF hat endlich mal nicht mit sich spielen lassen. In der Vergangenhiet glänzten Stars aus Amerika immer durch tolle, viel zu kurze Auftritte beim ZDF. Sprüche wie man müsse nach den Flieger erreichen, man hätte so viel Stress sind die Zuschauer der größten europäischen Unterhaltungsshow leider schon gewohnt. Gestern haben sich aber das ZDF und Thomas Gottschalk endlich mal durgesetzt.

Manfred Teubner, Unterhaltungschef des ZDF gegenüber der Bildzeitung:
„Ich habe beschlossen, Frau Campbell nicht auftreten zu lassen. Sie wollte nur bis 21 Uhr bleiben – war aber in unserem Ablauf viel später vorgesehen. Es gibt so viele Menschen. die gerne bei ‚Wetten, dass..?‘ auftreten würden. Frau Campbell gehört offensichtlich nicht dazu, wenn sie für Europas größte Fernsehshow nicht mal eine Stunde einplant. Kurzbesuche dieser Art schätzen unsre Zuschauer nicht. Außerdem haben wir ohnehin genug Prominente in der Sendung, sodass wir nicht auf sie angewiesen waren.“

Wenn das ZDF auch in Zukunft so hart bleiben würde, dann denke ich mal dass andere Stars sich gar nicht mehr trauen früher zu gehen. Mal einen Brad Pitt bei Thomas bis zum Schluß sehen wäre ein riesen Schritt für die Sendung. Ich für meinen Teil denke, dass eine solche Politik der härte nur gut seine kann für die Sendung. Der Einzug von Thomas mit dem Stier in die Arena war vielleicht ein Zeichen für die neue Gangart.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.