Susan Boyle hat es nicht geschafft!

Susan Boyle muss sich mit dem zweiten Platz, hinter der Tanzgruppe Diversity zufrieden geben. Ich hatte schon vor ein paar Tagen über den leicht angeschlagenen Gesundheitszustand der 42 jährigen Sängerin berichtet und nun scheint diese Niederlage ihr den Rest gegeben zu haben.

Susan Boyle wurde direkt nach der Show wegen Erschöpfung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es kursieren ja dauernd Fragen nach dem Sinn und Unsinn solcher Shows durch die Presse und nun gibt es ein neues, negatives Beispiel für den massiven Druck dem die Kandidaten von Castingshows ausgesetzt sind.

Die Produzenten melden, dass Susan Boyle emotional und körperlich am Ende gewesen sei, schon vor der Finalsendung. Die Ärzte glauben, dass ein wenig Erholung ihren Zustand wieder normalisiert.

Wie weit kann das Fernsehen denn gehen ohne in die Haftung genommen zu werden. Wenn vor der Sendung schon klar war, wie schwer sich ein Teilnehmer mit dem Druck tut, hat man dann nicht die Verantwortung diesen Menschen auch ein wenig vor sich selbst zu schützen?

Ob das von Susan Boyle angestrebte Album und die damit verbundene Arbeit wirklich das richtige für sie sind kann noch niemand sagen. Wenn sie dem Druck der Show nicht standhalten konnte bin ich mir nicht sicher, ob ein weiteres Leben in der Öffentlichkeit wirklich ratsam ist.