Jonas Brothers polarisieren Amerika!

Entweder man mag die drei Jungs oder man haßt sie, es scheint allerdings wenig dazwischen zu geben. Die Jonas Brothers Kevin, Nick und Joe schwimmen derzeit nicht gerade auf einer Erfolgswelle, was natürlich eineige Kritiker auf den Plan ruft die im letzten Jahr noch den Mund gehalten haben.

Ihre neue TV Serie „J.O.N.A.S.“ bleibt hinter den Erwartungen zurück und auch ihr neues Album ist kein echter Kassenschlager. Doch die Jonas Brothers scheint das wenig zu interessieren.

„Ich persönlich bin nicht in der Band um zu sagen, ‚Hey, ihr müsst uns respektieren, nehmt uns ernst‘, weil das ziemlich dämlich wäre“, erklärt Joe im Interview mit dem „Rolling Stone“.

„Wir machen das, weil wir es lieben, und uns interessiert es nicht, welche Altersgruppe wir anziehen“, so Joe. „Wenn sie unsere Musik mögen, dann mögen sie unsere Musik, und wenn nicht, auch gut. Wir sind nicht darauf angewiesen, dass ihr unsere Musik mögt.“

Allerdings sollten sie nicht vergessen, das Einschaltquoten und Verkaufszahlen immer auch ein wenig Fanmeinung sind. Man sollte schon einmal mit einem Ohr auf Marktstrategen höhren um einen Mittelweg zwischen eigener Identität und Erfolg zu finden.