Taylor Lautner über “New Moon” und die Stimmung am Set

Im Gespräch mit dem “Interview”-Magazin berichtete Taylor Lautner (17) jetzt, dass er während der Dreharbeiten zu “New Moon” auch privat viel mit Robert Pattinson (23) und Kristen Stewart (19) zu tun hat.

“Der ganze Cast steht sich sehr nahe. Es wäre schwierig für unsere Rollen, wenn das nicht so wäre”, so Taylor. “Es ist eine Dreiecksgeschichte, und wir müssen uns verständigen. Wenn wir essen gehen, fangen wir einfach wahllos an, über die Szene zu sprechen, die wir am nächsten Tag drehen. Wenn wir sowas nicht könnten, wüsste ich nicht, was wir machen sollten.”

Weshalb es für Taylor so wichtig ist mit Rob und Kristen viel zu reden begründet sich in der Handlung des Films. Bei so viel Emotionen kann man auch das eine oder andere Gefühl vom Set mit nach Hause nehmen, was in diesem Fall nicht unbedingt ratsam wäre.

“Bella ist zerrissen. Sie liebt immer noch Edward, aber sie hat sich auch irgendwie in Jacob verliebt. Als ich die Bücher gelesen habe, hat mir Jacob leid getan, weil er nicht das haben kann, was er will. Ich kann Jacobs Schmerz verstehen, aber auch Bellas Schmerz – wie verwirrt und hin- und hergerissen sie ist.”