Paris Hilton und Doug Reinhardt: Liebe oder pure Verzweiflung?

Paris Hilton hat, bevor sie ihren Freund Doug Reinhardt wegen Dreharbeiten in Vancouver verlassen musste, im ganzen Haus des ehemaligen Footballspielers lebensgroße Plakate von sich anbringen lassen. „Bevor sie nach Vancouver flog, bestellte Paris ein Team, das in seinem gesamten Haus lebensgroße Poster von ihr verteilen sollte“, erzählte ein Insider laut „femalefirst.co.uk“.

Was trieb die Hilton zu diesem Schritt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass solch eine selbstherrliche Aktion etwas mit liebe zu tun haben kann. Wenn man so sehr von sich selbst überzeugt ist, dass man glaubt mit dem bloßen Anblick seiner selbst anderen eine Freude zu machen, dann find ich das schon reichlich crazy.

Paris und Doug kamen erst vor kurzer Zeit von einem romantischen Urlaub auf den Fidschi-Inseln zurück in dem sie Doug zurückerobern wollte. Das war eine ihrer besseren Ideen, denn das hat ja auch funktioniert. Ob die letzte Aktion Freude oder Stirnrunzeln verursacht hat ist nicht bekannt, aber ich tippe mal auf letzteres.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.