Bill und Tom Kaulitz: Drogenbeichte und Sehnsucht nach Liebe

Wie die Zeitschrift „Gala“ berichtete, gaben die Zwillinge von Tokio Hotel in einem Interview erst jüngst zu, bereits umfangreiche Erfahrungen mit Drogen gemacht zu haben. Neben Alkoholexzessen sei es dabei wiederholt zur Einnahme von Marihuana und Pillen gekommen. Laut Bill Kaulitz gehören Drogen jedoch der Vergangenheit an. Etwas anders klingt es bei seinem Bruder Tom Kaulitz, der freimütig erzählt, noch immer heftig zu feiern. Wir wollen alle hoffen, dass er es dabei nicht übertreibt und nicht wieder mit der Einnahme von Drogen beginnt.

Als Grund für ihre Drogenexzesse nannten sie schlichte Langeweile, die sie bereits im Alter von 13 Jahren mit gefährlichen Drogen Erfahrungen sammeln ließ. Im selben Artikel der „Gala“ beschreibt Bill Kaulitz aber auch, wie er sich nach der großen Liebe sehnt, sie aber noch nicht finden konnte. Vielleicht hatten ja auch diese unerfüllte Sehnsucht und das damit verbundene Gefühl der Leere in ihm an den Experimenten mit Drogen ihren Anteil.

Tom Kaulitz möchte anscheinend diesbezüglich jedoch nicht von alten Gewohnten weichen. War der Gitarrist von Tokio Hotel schon in der Vergangenheit für seine Sex-Abenteuer mit Fans berüchtigt, will er wohl auch weiterhin nach dem Motto „Auch andere Mütter haben schöne Töchter“, die Freuden des Single-Lebens auskosten. Doch irgendwann wird wohl auch er sich seine Hörner abgestoßen haben und nach einer festen Beziehung sehnen. Zu wünschen wäre es ihm auf jeden Fall.