Miley Cyrus: Neid in der eigenen Familie nagt an den Nerven!

In der Familie von „Hannah Montana“-Star Miley Cyrus scheint so langsam Neid aufzukommen. Allerdings geht es hier nicht ums liebe Geld, sondern anscheinend um die Aufmerksamkeit von Papa Billy Ray Cyrus der sich anscheinend ein wenig zu sehr um Miley und nicht um ihre Geschwister kümmert.

Vater und Tochter standen nicht nur für „Hannah Montana“ gemeinsam vor der Kamera, auch hinter den Kulissen kümmert sich der liebe Vater ständig um die berühmte Tochter.

„Tish hat es satt, dass Billy Ray nie zu Hause ist“, erzählt ein Bekannter der Familie laut „National Enquirer“. „Als die Kids Sommerferien hatten, war Billy Ray nicht da. Das sollte eine Zeit für die ganze Familie sein, aber Billy Ray war zu beschäftigt mit Miley. Die Kinder haben ihn vermisst. Sie beschweren sich, ‚Es geht die ganze Zeit nur um Miley, Miley, Miley. Was ist mit uns?‘ Sie haben das Gefühl, dass sie in der Welt ihres Vaters und ihrer Schwester gar nicht existieren“, so der Insider.

Sollte Billy Ray Cyrus die zahlreichen Artikel im Web zu dem Thema lesen, dann sollte er dringlichst mal nachsehen ob da etwas wahres dran ist, denn der größte Stress den man im Leben haben kann macht einem die eigene Familie. Wenn der Haussegen gerade hängt ist sie allerdings auch der beste Rückhalt den man sich vorstellen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.