PURs „Wünsche“ auf Platz eins

Baden-Baden (ots) – Die „Wünsche“ von PUR gehen auf Platz eins der Album-Charts in Erfüllung. Die Band um Hartmut Engler übernimmt mit dem neuen Longplayer sofort die Führung. Bereits zum achten Mal stehen sie an der Spitze des Rankings. Das teilt media control mit.

Auf Position drei zieht „The Beatles Stereo Box“ in die Charts ein. Neben dem 16-CD-Set platzieren sich die Beatles mit „White Album“ (41), „Abbey Road“ (52), „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ (73), „Revolver“ (79) und „Past Masters“ (96) in der Hitliste.

Weitere Neueinsteiger folgen mit „Need To Believe“(8) von Gotthard und der Soundtrack „Hannah Montana 3“ (13).

Platz zwei verteidigt „Die Liebe bleibt“ von Semino Rossi. Whitney Houston fällt mit „I Look To You“ von eins auf fünf. Für Jan Delays „Wir Kinder vom Bahnhof Soul“ geht es runter auf die Sechs.

Beste Neulinge im Single-Ranking sind Shakira und Madonna. Die kolumbianische Sängerin stellt ihren „She Wolf“ auf Position zwei vor.

Drei Ränge dahinter steigt Madonnas „Celebration“. Mit insgesamt 58 Songs, davon vier auf Platz eins, hielt sie sich bisher 830 Wochen in der Hitliste und ist die erfolgreichste Interpretin der Single-Charts.

Die Spitze verteidigt Marit Larsen („If A Song Could Get Me You“). David Guettas „Sexy Bitch“ und „Heavy Cross“ von Gossip rutschen auf die Positionen drei und vier.

Quelle: mediaControl / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.