Der beste Bond aller Zeiten: „Casino Royale“

Unterföhring (ots) – Elite-Agent James Bond (Daniel Craig) hat sich eben erst die Lizenz zum Töten verdient. Jedoch geht er nicht mit der Diskretion eines Profis vor – sehr zum Unmut seiner Vorgesetzten M (Judi Dench). Obwohl er dort eigentlich nur Urlaub machen soll, macht sich Bond auf den Bahamas daran, die Hintermänner eines Waffendeals in Afrika aufzuspüren. Weil er auf diese Weise ein Bomben-Attentat auf den Roll-out des neuen Riesen-Jets des Flugzeugherstellers Skyfleet verhindert, vereitelt er die riskante Spekulation des skrupellosen Terror-Bankiers LeChiffre (Mads Mikkelsen), der 100 Millionen Dollar des afrikanischen Warlords Obanno (Isaach De Bankole) auf den Börsencrash von Skyfleet gesetzt hatte. Für LeChiffre wird es eng, denn mit Obanno ist nicht zu spaßen. In seiner Not organisiert er ein Pokerturnier um 150 Millionen Dollar im legendären Casino Royale in Montenegro, um seinen Verlust wieder wettzumachen. Bond wird mit Hilfe der schönen Schatzamts-Agentin Vesper Lynd (Eva Green) als Spieler eingeschleust. Doch LeChiffre beschränkt seine Bemühungen, Bond loszuwerden, nicht auf das Pokern …

Hintergrund: Obwohl „Casino Royale“ schon der 21. Bond-Film ist, ist er doch ein Neuanfang für das Franchise: Mit Daniel Craig wurde für den Superagenten nicht nur ein völlig neuer Typ besetzt, Regisseur Martin Campbell verpasste dem Film einen modernen Look, der eher von den „Bourne“-Filmen inspiriert scheint als von den Bond-Vorgängern.

„James Bond 007: Casino Royale“ (OT: „Casino Royale“) Zum ersten Mal im Free-TV Am Sonntag, 25. Oktober 2009 um 20.15 Uhr USA/UK/D/CZ 2006 Regie: Martin Campbell Genre: Actionthriller

Quelle: ProSieben / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.