Mario Barth –Filmpartner wegen Totschlags verhaftet

Da wird Mario Barth (36) sein Lachen im Halse steckengeblieben sein. Einer seiner Filmpartner aus der Erfolgskomödie „Männersache“, die 1.8 Millionen Deutsche im Kino sahen, wurde nun wegen Totschlags verhaftet. „Bild“ berichtet, dass Christian V. (31), der als Komparse neben Mario Barth in dem Film mitspielte, sich am Dienstag der Polizei gestellt haben soll.

Der Bodybuilder und Türsteher aus Berlin-Marzahn gestand, dass er Sonntag nach einem Streit im Lokal „Bauernlümmel“ (Berlin Lichtenberg) den Medizin-Manager Michael M. (verstorben mit 34) von hinten erstochen hat. Nach der Tat soll Christian V. geflüchtet sein, das Messer ließ er wohl verschwinden. Der Polizei soll er nun jedoch verraten haben, wo die Waffe versteckt ist.

An die Tat selbst soll sich Christian V. nicht mehr erinnern können, da er unter dem Einfluss von Alkohol und Anabolika gestanden haben soll. Ich finde es schlimm, wenn Menschen so viel trinken, dass ein einfacher Streit ausreicht, um sie zu Mördern zu machen. Da läuft doch dann etwas verkehrt. Wenigstens hat er sich selbst der Polizei gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.