Sigourney Weaver rettet verwaiste Kongo Gorillas

Die Schauspielerin Sigourney Weaver nutzt wie viele andere Prominente und Promis ihren guten Namen für eine Menge gute Sachen. Derzeit beschäftigt sie sich mal wieder verstärkt mit den verwaisten Gorillas im Kongo. Sigourney Weaver engagiert sich schon seit längerem für Gorillas was meiner Meinung nach auch echt lobenswert ist, vor allem wenn man sich ihr neuestes Projekt mal genauer ansieht. Ihr Engagement begann übrigens mit ihrer Rolle als Dian Fossey in dem Film „Gorillas im Nebel“ (1985).

Derzeit begleitet Sigourney Weaver den Aufbau eines Gorilla-Rettungszentrums im Kongo, welches bis spätestens Ende März fertiggestellt sein soll. Hier werden verwaiste Gorillas aufgenommen und im Idealfall wieder an andere Artgenossen gewöhnt.

Sigourney ist Ehrenvorsitzende des Dian Fossey Gorilla Fund und hat dort in den vergangenen Jahren schon beachtliche Erfolge feiern können. Gorillas sind vom Aussterben bedroht und gehören mit ihrer Stellung in der Nahrungskette zu den besonders schützenswerten Tieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.