Trauert Taylor Swift immer noch Joe Jonas nach?

Es ist doch nun eigentlich schon verdammt lange her, dass Taylor Swift und Joe Jonas etwas miteinander hatten. Wenn ich mich recht entsinne schon über drei Jahre. Nun scheint es als ob Taylor darüber immer noch nicht hinweg ist. Die Trennung soll im Oktober 2008 nicht gerade die feine Art gewesen sein, denn Joe Jonas machte bekanntlich am Telefon Schluss.

Im Interview mit „Showbizspy“ wurde Taylor Swift nun gefragt ob sie darüber gut hinweggekommen ist und irgendwie kriegt man schon während der Antwort mitleid mit der 19 jährigen Schauspielerin. „Nicht wenn sie auf Bleistiftspitzern, T-Sirts und Bussen abgebildet sind wie Joe!“

Wird Taylor nun als ewige Jungfrau sterben? Wohl kaum, denn „eines Tages finde ich den Richtigen und dann werde ich mich nicht mehr an den Jungen erinnern, der am Telefon in 27 Sekunden mit mir Schluss gemacht hat!“ Ich gehe mal davon aus, dass Taylor in dem folgenden Zitat auf Joe Jonas hinweist, auch wenn sie seinen Namen nicht direkt erwähnt, aber wen könnte sie denn sonst gemeint haben?: „Ich habe letzte Woche von einem Jungen geträumt, und ich bin aufgewacht und dachte, ‚Yay, alles ist wieder gut!‘. Und dann musste ich weinen, als mir klar wurde, dass es nicht so ist. Von Jungs zu träumen ist das Schlimmste, weil man sie dann wieder mag! Aber im Moment brauche ich keinen Typen.“