Depeche Mode: Ich finde es nach wie vor sehr merkwürdig, dass wir so beliebt sind

Unterföhring (ots) – Unterföhring, 9. November 2009 – Ohne Ehrgeiz zu Weltruhm – das Erfolgsgeheimnis von Depeche Mode? In der dritten Folge von „NUMBER ONE!“ verrät Multitalent Martin Gore Markus Kavka, dass er eigentlich nie ein Star werden wollte: „Ich finde es nach wie vor sehr merkwürdig, dass wir so beliebt sind. Unsere Musik ist wirklich weit weg vom Mainstream. Es ist tatsächlich ein sonderbares Phänomen.“ Auch Markus Kavka ist ein großer Fan der englischen Synthie-Band. Mit Depeche Mode würde er sogar als Roadie auf Tour gehen: „Depeche Mode sind wahnsinnig lustig, charmant und intellektuell. Für sie würde ich sofort alles an den Nagel hängen!“

Depeche Mode dem Zuschauer ganz nah zu bringen, ist das Anliegen von Markus Kavka. Dazu trifft er nicht nur Martin Gore zum Interview, sondern besucht Freunde, Fans und Wegbegleiter: Was erzählt Depeche Mode-Entdecker Daniel Miller? Welche Rolle spielt Regisseur Anton Corbijn im Leben der Band? Und welche Geheimnisse verrät der Producer Gareth Jones? Außerdem Thema: das dunkle Familiengeheimnis des Songschreibers Martin Gore und die wilden Partyzeiten in Berlin, bis hin zu Tod und der Auferstehung des charismatischen Frontmans Dave Gahan.

In den weiteren Folgen von „NUMBER ONE!“ trifft Markus Kavka die BEE GEES, WESTERNHAGEN, METALLICA, PHIL COLLINS und ROBBIE WILLIAMS.

Der „kabel eins rockt“-Abend am 11. November 2009: „Dangerous Minds“ (20.15 Uhr), „NUMBER ONE! DEPECHE MODE“ (22.15 Uhr), „Die Akte Michael Jackson“ (23.20 Uhr)

Quelle: KabelEins / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.