Drehstart für die moderne Robin-Hood-Geschichte „Jetzt erst recht“

München (ots) – Am 16. November haben die Dreharbeiten zu „Jetzt erst recht“ (AT) mit Jutta Speidel als modernem Robin Hood und Hansa Czypionka als reichem Topmanager begonnen. In weiteren Rollen stehen außerdem Lukas Nathrath, Gerlinde Speidel, Bettina Redlich, Gloria Nefzger u.v.a. vor der Kamera. Gedreht wird voraussichtlich bis zum 14. Dezember in München und Umgebung.

Zum Inhalt: Kathi Pfeiffer (Jutta Speidel) ist tatkräftig, engagiert und herzensgut. Als Leiterin einer therapeutischen Abteilung sorgt sie dafür – oft mit nicht ganz legalen Mitteln -, dass auch Menschen behandelt werden, die sich das eigentlich nicht leisten können. Wie zum Beispiel die alte Frau Otz (Gerlinde Speidel). Lange Zeit ist alles gutgegangen. Doch jetzt, nach dem Tod von Kathis Chef, übernehmen Investoren die Firma. Sie verfolgen ganz konkrete Ziele: Kaufen. Auschlachten. Weiterverkaufen. Die Entlassungswelle im Therapiezentrum rollt. Als Kathi plötzlich des Betrugs bezichtigt wird, ihre Kolleginnen sie für die Kündigungen verantwortlich machen und ihr auch noch die privaten Schulden über den Kopf wachsen, bricht ihr ganzes Leben zusammen. Verzweifelt und allein ist sie fest entschlossen, ihrem Leben ein Ende zu machen und läuft zur Brücke am Fluss. Dort ist allerdings schon jemand, der dieselben Gedanken hegt: Ein elegant gekleideter Mann steigt auf das Brückengeländer und springt. Ohne lange zu überlegen, springt Kathi hinterher und kann ihn mit letzter Kraft noch retten. Später erfährt sie, dass Dr. Clemens Nutz (Hansa Czypionka) – ein Topmanager mit großem Haus, teurem Sportwagen und viel Geld – ein ähnliches Schicksal hatte wie sie. Clemens hatte alles für seinen Erfolg getan. Doch dann brachte ihn einer seiner Geschäftspartner mit illegalen Geschäften in Zusammenhang und damit in eine ausweglose Situation. Gemeinsam beschließen sie, sich zu wehren, und nehmen den Kampf gegen die fiesen Machenschaften der Geschäftemacher auf. Clemens findet Kathis Mut und ihren resoluten Charme grandios, aber für Kathi stellt sich die Frage, ob sie diesem reichen Strippenzieher aus dem Zentrum wirtschaftlicher Macht vertrauen kann.

„Jetzt erst recht“ (AT) ist eine Produktion der Sperl + Schott Film (Produzenten Gabriela Sperl, Uwe Schott) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Das Drehbuch stammt von Gabriela Sperl und Nikolai Müllerschön, der auch Regie führt. Die Redaktion liegt bei Hans-Wolfgang Jurgan (ARD Degeto).

Quelle: Das Erste / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.