Gottschalk verspricht mehr Spontanität

Mainz (ots) – Einen Tag vor der 184. „Wetten, dass..?“-Ausgabe, die am Samstag, 7. November 2009, 20.15 Uhr live aus der Volkswagen Halle in Braunschweig übertragen wird, machte sich Thomas Gottschalk auf der Pressekonferenz zur Sendung für mehr Spontaneität stark und versprach, dass der Live-Charakter der Sendung weiter ausgebaut und es für ihn noch weniger doppelten Boden geben werde „Ich bin ja geradezu froh, wenn irgendetwas passiert, was eigentlich nicht passieren sollte oder was unerwartet ist.“. Es sei gar nicht schlecht, wenn man ab und zu gezwungen sei, eingefahrene Gleise zu verlassen: “ Nach unserem kleinen Relaunch haben wir eine Schiene rausgenommen, und wenn wir sagen, der soll ruhig mal entgleisen, dann ist das gewünscht.“

Das Schlimmste bei einer Live-Sendung sei, „dass man Dinge überspielen will, die einem peinlich sind. Nachdem mir nichts mehr peinlich ist, muss ich nichts überspielen“, meinte der Moderator und, augenzwinkernd mit Blick auf den Auftritt von Sarah Connor am 26. Januar 2002 in Braunschweig: „Die Zeiten, in denen Frauen ohne Unterhosen aufgetreten sind, sind ja auch vorbei – weil heute alle ohne Unterhosen auftreten.“

Zum Auftritt von Robbie Williams sagte Thomas Gottschalk, er werde mit dem Frauenschwarm nicht in Konkurrenz treten: “ Wenn jetzt die Frauen nicht Thommy, sondern Robbie schreien, bin ich entspannt. Also, ich bemesse meine persönlichen Erfolge nicht danach, wie viele Frauen oder Mädchen mir nachschreien, da bin ich wirklich neidfrei.“ Bei der Quote sei dies zwar anders, aber er werde sich wegen solcher Diskussionen dennoch nicht erschießen, und weiter: „Ich biete aber an, dass ich mich in meiner letzten Sendung, wenn ich die Saalwette verliere, erschieße, das wäre wahrscheinlich für die Quote noch mal was, aber erst in der letzten Sendung, und die haben wir ja noch nicht.“

Zu Michelle Hunziker sagte Thomas Gottschalk: “ Es macht Spaß mit ihr zu arbeiten. Wir haben völlig unterschiedliche Absichten. Sie ist nicht angetreten, um zu beweisen dass sie die bessere Moderatorin für ‚Wetten, dass..?‘ wäre, sondern um mit mir gemeinsam Spaß zu haben. Ich gebe zu, dass nach 30 Jahren nun wirklich jeder weiß, wie ich aussehe, und dass man sich lieber Michelle anguckt als mich.“

Die Gäste der 184. Ausgabe: David Garrett, Sebastian Vettel, Nazan Eckes, John Cusack, Roland Emmerich, Wolfgang Rademann, Harald Schmidt, Elisabeth von Thurn und Taxis, Spandau Ballet, Robbie Williams und die Black Eyed Peas. Lily Allen hat krankheitsbedingt abgesagt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.