Heiner Lauterbach blickt in „Die Seele eines Mörders“

Mainz (ots) – Das ZDF zeigt am Montag, 16. November 2009, 20.15 Uhr, den Krimi „Die Seele eines Mörders“ basierend auf einem Roman der israelischen Autorin Batya Gur. Regisseur Peter Keglevic inszenierte den Film nach einem Drehbuch von Wolfgang Stauch. Die Dreharbeiten fanden in Jerusalem und Tel Aviv statt. „Die Seele eines Mörders“ ist der erste ZDF-„Fernsehfilm der Woche“, der in Israel spielt. In der Hauptrolle ist Heiner Lauterbach als Kommissar Michael Ochajon zu sehen. Den deutschen Teil des deutsch-israelisch besetzten Ensembles vervollständigen Michael Degen, Maria Schrader, Nicole Heesters und Marie-Lou Sellem. Der in Israel sehr bekannte Schauspieler Dvir Bendek spielt Ochajons Partner Dani Balilati.

Auf dem Dach eines heruntergekommenen Hauses liegt die Leiche der jungen jüdisch-jemenitischen Anwaltsgehilfin Zohara Baschari. Das Leben der Toten war von einer lange währenden, hasserfüllten Familienfehde bestimmt, einem Konflikt zwischen aschkenasischen und sephardischen Juden. Die Ermittlungen führen Ochajon und Balilati zu dem reichen Anwalt Rosenstein (Michael Degen) sowie der Journalistin Orli Shoshan (Maria Schrader). Beide standen in einem besonderen Verhältnis zu der bildschönen Ermordeten. Dann verschwindet die zwölfjährige Nesja, Zoharas große Verehrerin, die ihr auf Schritt und Tritt folgte. Ochajon muss annehmen, dass der Mörder eine Augenzeugin beseitigen will. Nun hat er nicht nur einen Mord aufzuklären, sondern muss auch noch einen weiteren verhindern.

Quelle: ZDF / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.