Jeremy Irons: Manche Filme machte ich nur wegen des Geldes

München (ots) – Er besitzt Hollywoods begehrten „Oscar“, die renommierte Theatertrophäe „Tony“ und ein Schloss in Südirland: Jeremy Irons ist Weltstar und Schauspieler mit Leidenschaft. Seine Zigaretten allerdings dreht er immer noch selbst: „Gekaufte schmecken widerlich“, sagt er. Im Tele 5-Interview gab der 61-Jährige zu, dass er bei der Rollenauswahl nicht immer ein glückliches Händchen bewies: „Es gibt mehrere Filme, auf die ich nicht gerade stolz bin. Darunter sind einige, die ich nicht gern erwähne, aber für die ich verdammt gut bezahlt wurde.“

Gekonnt wechselt der Schauspieler zwischen Kommerz und Kunst, versucht dabei aber seinen Prinzipien treu zu bleiben. Für diese hat Irons dann schon manches verlockendes Angebot sausen lassen: Der Kinokannibale Hannibal Lecter in ‚Das Schweigen der Lämmer‘ (1992) schmeckte dem Motorrad- und Pferde-Narren ebenso wenig wie die Aussicht, für ‚Der Herr der Ringe‘ (2001-2003) 17 Monate im entfernten Neuseeland zu verbringen. Und bei seinem bislang letzten Blockbuster-Projekt ‚Eragon‘ (2006) gab er die Rolle des bösen Königs einfach an John Malkovich ab: „Ich übernahm dafür lieber den Part von Brom, der am Ende stirbt. Damit ist sichergestellt, dass Fortsetzungen ohne mich gedreht werden. Das war mir wichtig, denn das Leben ist schon viel zu kurz“, so der zweifache Familienvater zu Tele 5.

Lustvoll und leidenschaftlich ging der smarte Engländer bei David Lynchs ‚Inland Empire‘ ans Werk – zu sehen auf Tele 5, Sonntagnacht, 15. November, 00.15 Uhr als deutsche Erstausstrahlung „Bei Lynch kannte ich nicht mal die Story. Zwar sagte er, er will nichts darüber erzählen, ich hatte jedoch den Eindruck, er weiß es selbst noch nicht, in welche Richtung die Geschichte gehen soll. Lynch dreht instinktiv – wie ein Maler seine Leinwand bemalt, ohne gleich zu wissen, wie das fertige Bild aussehen wird“, so Irons im Tele 5-Interview.

Jeremy Irons: „Manche Filme machte ich nur wegen des Geldes“ // ‚Inland Empire‘, Sonntagnacht, 15. November, 00.15 Uhr auf Tele 5 in deutscher Erstausstrahlung

Quelle: Tele 5 / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.