stern TV-Themen am 18.11.2009

Köln (ots) – stern TV – Mittwoch 18. November 2009, 22:15 Uhr – live bei RTL – Wie gesund sind industrielle Kindersnacks? – stern TV macht den Test! Kinder brauchen eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Besonders in der Schule ist es wichtig, mit einem gesunden Pausensnack neue Energie für den Unterricht zu tanken. Doch die wenigsten Schüler haben überhaupt ein Pausenbrot dabei. Viele Kinder und Jugendliche kaufen sich lieber in der Schule einen süßen Snack am Kiosk. Besonders beliebt sind speziell auf Kinder ausgerichtete Produkte. Das Geschäft boomt. Die Hersteller versprechen eine gesunde Zwischenmahlzeit mit Vitaminen, Milch und Getreide. Doch viele von ihnen sind übersüßt. Wie gesund die vermeintlich vollwertigen Kindersnacks wirklich sind, erklärt Ernährungsberater Stephan Lück live im Studio.

Bessere Schulverpflegung: Aktion „Küchen für Deutschlands Schulen“

Rund 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland sind übergewichtig. Tim Mälzer will deshalb schon bei Schülern dafür sorgen, dass sie wissen, was gesund ist – und was nicht. Zusammen mit dem Bundesernährungsministerium und der Bertelsmann Stiftung hat er das Pilotprojekt „Küchen für Deutschlands Schulen“ ins Leben gerufen. Bei dem Projekt soll Kochen und gesunde Ernährung in den Schulalltag integriert werden. Wie das aussehen soll, erzählt Tim Mälzer live bei stern TV.

Die Swobodas- Hausbau mit Hindernissen

Familie Swoboda aus Solingen baut. Für Mama und Papa und fünf Kinder. Und Oma und Opa sollen auch mit einziehen. Ein „Mehr-Generationen-Haus“ mit 470 Quadratmeter Wohnfläche soll es werden. Den kompletten Innenausbau macht Vater Frank. Nur ein halbes Jahr hat er dafür Zeit. Das Familienoberhaupt ist Polizeikommissar, arbeitet im Schichtdienst. Die Folge: Der Zeitplan beim Hausbau gerät ordentlich durcheinander. Doch die Mietwohnung ist bereits gekündigt, die Familie braucht ein neues Dach über dem Kopf. Frank Swoboda arbeitet mit Hochdruck und stern TV war dabei.

Bettina Landgrafe – Der Engel von Ghana

Bettina Landgrafe ist gelernte Krankenschwester und lebt in Hagen. Doch die junge Frau ist auch eine Königin. Im westafrikanischen Staat Ghana wurde sie von Einheimischen zur Königin der Entwicklung ernannt – weil sie Hilfe und Hoffnung bringt. Die Deutsche ist Begründerin der kleinen Hilfsorganisation „Madamfo Ghana“. Seit Jahren kämpft sie vor Ort gegen Armut, Hunger, schlechte medizinische Versorgung und seit neuestem auch gegen Kinderarbeit. Denn viele Familien sind gezwungen, ihre Kinder in die Sklaverei zu verkaufen. stern TV hat die Kranken-schwester nach Ost-Ghana begleitet. Hier am Volta-Stausee schuften hunderte Kinder als Kindersklaven. Wie Bettina Landgrafe der Kindersklaverei ein Ende setzen will, berichtet sie live bei Günther Jauch im Studio.

Quelle: RTL / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.