„Who ya gonna call? Ghostbusters!“ bei kabel eins

Unterföhring (ots) – Die Erkenntnis, dass Geistergeschichten ein großer Ulk sind, verdanken wir vor allem einem Film: 1984 kam mit „Ghostbusters“ ein cleverer Genre-Mix in die Kinos, der Horror-, Fantasy- und Science-Fiction-Elemente in eine leicht verdauliche Hülle aus trockenem Humor verpackte. Die Ursache für die komische Note des Erfolgsstreifens ist leicht ausgemacht: Die ursprüngliche Idee stammte von Hauptdarsteller Dan Aykroyd. Gemeinsam mit Harold Ramis, der den zweiten Ghostbuster spielt, schrieb Aykroyd das Drehbuch. Und der letzte im Geisterjäger-Bunde war schließlich Bill Murray. Alle drei waren seit den Siebzigern berühmte TV-Comedians – Murray und Aykroyd stammen aus der ersten Generation des Satire-Flagschiffs „Saturday Night Live“ auf dem Network NBC, Ramis war zuvor ebenso wie Nebendarsteller Rick Moranis bei der kanadischen Scetch-Show-Konkurrenz „Second City TV“ tätig.

Die Geisterjäger bei kabel eins:

„Ghostbusters“ (OT: „Ghostbusters“) Fantasy/Komödie, USA 1984 Montag, 23.11.2009, um 20.15 Uhr

„Ghostbusters II“ (OT: „Ghostbusters II“) Fantasy/Komödie, USA 1989 Montag, 30.11.2009, um 20.15 Uhr

Quelle: kabel eins / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.