Daniela Katzenberger: Ihr bislang größtes Fotoshooting

Köln (ots) – Sie sucht den Erfolg im Ausland: Daniela Katzenberger aus Ludwigshafen zieht es in die weite Welt. In Amerika möchte sie als Model den Durchbruch schaffen. Und die Zeichen dafür stehen gut, denn der Designer Dominik Laux hat ein Auge auf die kurvige Blondine als Gesicht seiner neuen, exklusiven Modekollektion geworfen. Kann Daniela seine hohen Erwartungen erfüllen und ihrem Model-Traum im Ausland ein Stück näher kommen? Die Verwandlung wäre groß, denn die Modelinie von Dominik Laux steht für Eleganz und Chick – für Daniela absolutes Neuland. „Goodbye Deutschland“ begleitet die 23-Jährge in einer neuen, fünfteiligen Reihe ab dem 5. Januar immer dienstags um 20.15 Uhr auf ihrer aufregenden und emotionalen Tour von Ludwigshafen nach Los Angeles:

Daniela Katzenberger: Ihr bislang größtes Fotoshooting - TV News

Es ist ihr bislang bedeutendster Modelauftrag: Für den Designer Dominik Laux fliegt die 23-jährige Ludwigshafenerin Daniela Katzenberger in Folge eins der „Goodbye Deutschland“-Reihe nach Los Angeles. Hier soll sie das Gesicht seiner neuen Kollektion werden. Doch Dominik Laux steht eigentlich für eine Linie, die nicht dem ‚Katzenberger-Stil‘ entspricht: edle Abendkleider und teure Haute-Couture-Mode. Kann das funktionieren? Laux sieht die Zusammenarbeit mit Daniela als Chance für sein Label: „Gerade die Gegensätze sind sehr interessant. Viele Menschen schieben Daniela in die Schublade ‚blondes Dummchen‘. Dabei ist sie ganz anders und viel mehr als das – und das will ich in Los Angeles herausarbeiten.“

Für die gelernte Kosmetikerin ist der Auftrag eine große Herausforderung. Bisher hat Daniela als Bikinimodel für den US-Designer Tylo Braga gearbeitet und sie weiß auch, dass sie nicht unbedingt die perfekten Modelmaße mitbringt. Um ihr Gewissen zu beruhigen, verabredet sie sich am Tag vor dem ersten Fotoshooting in Los Angeles mit Fitnesscoach Franco zum Wandern in den Hollywood Hills. In der Gluthitze der Wüste von Palm Springs soll Daniela tags darauf gleich beim ersten Fotoshooting das Lieblingskleid des Designers tragen – ein handgemachtes Haute-Couture-Kleid im Wert von 12.000 Euro. Doch das edle Stück gefällt Daniela überhaupt nicht, und so wird die Stimmung zwischen Daniela und ihrem Chef in der heißen Wüste von Palm Springs immer angespannter. „Das Shooting in der Wüste von Palm Springs hat mich an meine Grenzen gebracht, da das Styling im Kofferraum des Mietwagens bei unausstehlicher Hitze stattfinden musste. Hinzu kam, dass mir die Visagistin eine hässliche Perücke verpasste und mir das Haute-Couture-Kleid von Dominik Laux überhaupt nicht gefiel. Ich musste also gegen meine Emotionen ankämpfen und elegant posieren, ohne dass ich mich schön fühlte.“ Beim Styling fährt ‚die Katze‘ dann ihre Krallen aus, denn die Visagistin will ihr die Fingernägel abschneiden. Ist der Imagewechsel zu groß für Daniela?

In den nächsten Folgen „Goodbye Deutschland“ am 12., 19. und 26. Januar sowie am 2. Februar steht Daniela außerdem zusammen mit US-Burlesque-Star Ava Garter für ein extravagantes Shooting vor der Kamera. Sie posiert für den Fotografen Dan Busta im Stil von Alice im Wunderland und besucht zum Ausklang ihrer aufregenden Reise zusammen mit ihrer Mutter Iris in Las Vegas eine Vorstellung der berühmten Chippendales.

Hat Daniela es endlich geschafft und kann ihren Traum verwirklichen, dauerhaft in Amerika zu leben? Und was ist mit dem Wunsch der Ludwigshafenerin, einmal im Leben für ein aufwendiges „Playboy“-Fotoshooting gebucht zu werden?

Das und mehr ab dem 5. Januar, dienstags um 20.15 Uhr bei „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“.

Quelle: VOX / presseportal.de
Bild: TV Movie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.