Das Supertalent: Dima Schein im Akrobatenhimmel, Richard Istel rückt nach

Dima Schein sollte heute Abend das deutsche Publikum mit seinen akrobatischen Höchstleistungen beeindrucken. Allerdings war auch der Cirque du Soleil bei seinem Auftritt im Casting von dem jungen Artisten so begeistert, dass sie ihn direkt engagiert haben. Dem netten, charismatischen Künstler sei dies von ganzem Herzen gegönnt, denn er träumte sein ganzes Leben bereits davon für den berühmten Zirkus zu arbeiten. Dies führte dazu, dass sich die Jury überlegen musste wen sie nun ins Halbfinale nachrücken ließ.

Richard Istel beim Halbfinale vom Supertalent 2009

Der 10 jährige Sänger Richard Istel konnte sein Glück kaum fassen als an seiner Haustür Bruce Darnell klingelte um ihm die tolle Nachricht zu überbringen.

Richard nutzte seine Chance optimal und schaffte es als erster aus dem Publikum „Zugabe“ Rufe zu bekommen. „I’ll be there“ von Michael Jackson schien wie für den kleinen jungen Mann mit dem strahlenden Lächeln gemacht. Bruce fand seinen Auftritt deutlich besser als im Casting und forderte eindringlich die Fernsehzuschauer auf für ihn anzurufen. Auch mich hat er absolut beeindruckt. Richard Istel wirkte einfach nur ECHT und EHRLICH. Sylvie war vor allem von seinem selbstbewussten Auftritt beeindruckt und Dieter fand ihn auch tausendmal besser als im Casting weil er aus aller tiefster Seele gesungen hat. Absolut Top für einen zehnjährigen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.