Edward Norton in „The Illusionist“ auf ProSieben

Unterföhring (ots) – Der geniale Magier Eisenheim (Edward Norton) gerät im kaiserlichen Wien um das Jahr 1900 in ein mysteriöses Netz aus Liebe, höfischen Intrigen und Mord … Erstklassige Stars wie Edward Norton, Jessica Biel, Paul Giamatti und Rufus Sewell in einem eleganten Thriller nach einem Roman des Pulitzer-Preis-Gewinners Steven Millhauser. ProSieben zeigt „The Illusionist“ am Montag, 28. Dezember 2009, um 20.15 Uhr als Deutschland-Premiere.

Wien, an der Schwelle zum 20. Jahrhundert: Der geniale Illusionist Eisenheim (Edward Norton) ist in der k.u.k.-Metropole das Gesprächsthema Nummer eins. In seinen Vorstellungen scheint er mehr als nur Tricks zu zeigen – viele der Zuschauer glauben an echte Magie. Sein Erfolg als Entertainer kennt keine Grenzen. Sogar der österreichische Thronfolger, Kronprinz Leopold (Rufus Sewell), besucht die Show des enigmatischen Magiers. Für einen unheimlichen Spiegeltrick schickt der kaiserliche Spross seine zukünftige Verlobte, Sophie Herzogin von Teschen (Jessica Biel), als schönes Versuchsobjekt auf die Bühne. Der verblüffende Trick gelingt, und Leopold lädt Eisenheim zu einer Privatvorstellung auf die Hofburg ein – der geltungssüchtige Prinz will den kühlen und jederzeit souveränen Magier jedoch nicht feiern sondern demütigen. Er ahnt nicht, dass sich Eisenheim und Sophie bereits seit langem kennen. Vor 15 Jahren hatte sich der halbwüchsige Sohn eines jüdischen Schreiners unsterblich in das gesellschaftlich unerreichbar über ihm stehende Mädchen verliebt. Bei der Vorstellung kommt es beinahe zum Eklat, denn Eisenheim stellt seinen eitlen Gastgeber durch die Blume als zweifelhaften Thronfolger bloß. Als Leopold deshalb Eisenheims Erfolgs-Show durch den ihm ergebenen Chefinspektor Uhl (Paul Giamatti) verbieten lässt, scheinen dessen Tage in Wien gezählt. Doch dann erkennt Eisenheim, dass auch Sophie immer noch tiefe Gefühle für ihn empfindet – der Beginn einer verhängnisvollen Kettenreaktion …

Hintergrund: Seltsame Zufälle in Hollywood: Im Herbst 2006 kamen gleich zwei Produktionen mit Starbesetzung ins Kino, in denen es um große Magier um die Jahrhundertwende geht. Sowohl Christopher Nolans „The Prestige“ als auch Neil Burgers „The Illusionist“ beschäftigen sich nicht nur mit den außergewöhnlichen, offenbar metaphysischen Fähigkeiten der Zauberkünstler (Christian Bale vs. Edward Norton), sondern auch mit deren heimlicher Liebe zu einer schönen Frau (Scarlett Johansson vs. Jessica Biel). Beide Geschichten münden in einen Mordfall. Nicht zuletzt: Beide Produktionen wurden für den Oscar in der Kategorie „Best Cinematography“ nominiert. Zufall oder Zauberei?

„The Illusionist“ (OT: „The Illusionist“) Als Deutschland-Premiere Am 28. Dezember 2009 um 20.15 Uhr USA/CZ 2006 Regie: Neil Burger Genre: Mystery/Thriller

Quelle: ProSieben / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.