Das Böse kehrt zurück: ProSieben zeigt „Gonger II“

Unterföhring (ots) – Es wird wieder mörderisch: In der Fortsetzung der schaurigen Story kommt der mordende Untote Eric aus dem Watt zurück … ProSieben präsentiert im Rahmen seiner „Thrill Time“-Reihe das Mysterie-Movie „Gonger II – Das Böse kehrt zurück“ am Montag, 25. Januar, um 20.15 Uhr. Produzent Valentin Holch von win win Film: „Auch im zweiten Teil bleibt das Handeln des „Gonger“ bis zum Schluss undurchsichtig, auch wenn er diesmal nicht mehr im Watt lebt, sondern eine Villa unsicher macht. Er bleibt unerbittlich und spielt mit der Truppe, die ihn vernichten will, ein grausames Spiel …“ Hauptdarsteller ist wieder Sebastian Ströbel („Countdown“). Außerdem spielen Vijessna Ferkic, Christian Blümel, Marco Feeser, Alexander Merbeth und „Gonger“ Dario Stankewitz. Regie führt Philipp Osthus („Der Mungo“).

Inhalt: Helma (Teresa Weißbach) wird durch die Stimme ihres Freundes Philipps (Sebastian Ströbel) in die verlassene Hansen-Villa gelockt. Als ein roter Ball auf sie zurollt, weiß sie, es war eine Falle: Der „Gonger“ ist zurück … Als Helma qualvoll ums Leben kommt, kehrt der von Gewissensbissen geplagte Philipp zurück in sein Heimatdorf Altbrunnstedt, wo ihm der blanke Hass entgegenschlägt: Die Einwohner machen ihn für die grausame Mordserie verantwortlich, die das Dorf quält, seit Philipp nach Indien abgehauen ist, um dort ein antichristliches Mittel gegen den Gonger zu finden.

Doch dieses Mal will Philipp den Gonger Eric endgültig besiegen. Bei seinem Plan wird er durch eine Gruppe Außenseiter gestört: Lukas (Christian Blümel), Felix (Alexander Merbeth), Marc (Marco Feeser), Pia (Daniela Schulz) und Lili (Vijessna Ferkic) haben wie Philipp einen geliebten Menschen an den Gonger verloren und wollen Rache. Zusammen ziehen sie in die unheimliche Hansenvilla ein. Doch wie sollen sie etwas töten, das bereits tot ist?

Quelle: ProSieben / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.