DSDS 2010: Pipi-Affäre enthüllt Bohlens Sprüche-Schummelei

Die Affäre um einen kleinen Pipi-Fleck im Schritt des Kandidaten Marcel Finette (18) zieht immer weitere Kreise. Und damit ist nicht die Ausweitung besagten Fleckens gemeint. ;-) Wie wir von LooMee-TV bereits gestern berichteten, soll Popjuror Dieter Bohlen (55) wegen der Angelegenheit jetzt sogar vom Vater des Jungen verklagt werden. Vorwurf: Der Auftritt hat sich gar nicht so abgespielt, wie er im Fernsehen gezeigt wurde. Marcel sollte nur lächerlich gemacht werden.

Pipifleck auf der Hose von Marcell Finette beim Casting

Wie die Zeitung „Bild“ ermittelte, fiel der Bohlen-Spruch „Lieber Cholera auf dem Pillemann als dein Gesang“ nämlich gar nicht beim Auftritt von Marcel Finette, sondern wohl bei einem ganz anderen Kandidaten. Der Bohlen-Spruch bei Marcel lautete nämlich nach Aussage von Udo Finette folgendermaßen: „Bleib lieber in deiner Firma.“ Der Spruch erschien der RTL-Redaktion aber anscheinend als zu langweilig, weswegen ein anderer Spruch einfach reingeschnitten wurde.

Die RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer bestätigte gegenüber der „Bild“, dass die Beiträge nachbearbeitet würden. Auch im Fall von Marcel Finette fiel der Spruch eigentlich gegenüber einem anderen Kandidaten. Eickmeyer behauptet aber, dass jeder Bohlenspruch spontan käme und nicht erst später aufgezeichnet würde. Ob das stimmt, halte ich aber für fragwürdig. Zumindest habe ich mittlerweile den Eindruck, dass die Bohlen-Sprüche wohl eher von Schreibern kommen als vom Poptitanen. Sie wirken manchmal doch eher auswendig gelernt.