Rush Hour 3: Ein Amerikaner und ein Chinese in Paris

Unterföhring (ots) – In der französischen Hauptstadt müssen sich die Cop-Buddies Jackie Chan und Chris Tucker diesmal mit der chinesischen Mafia herumschlagen … ProSieben zeigt „Rush Hour 3“ am Sonntag, 10. Januar 2010, um 20.15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV. Ein Attentat auf seinen alten Freund, Botschafter Han (Tzi Ma), in Paris ruft Hong Kongs schlagkräftigen Cop Lee (Jackie Chan) auf den Plan. Der schwer verletzte Han besitzt brisante Informationen über die chinesische Mafia. Zu seinem Entsetzen stellt Lee fest, dass der Attentäter sein japanischer Halbbruder Kenji (Hiroyuki Sandana) ist. Glücklicherweise unterstützt ihn wieder sein US-Kollege Carter (Chris Tucker), denn innerhalb kürzester Zeit wimmelt es nur so von Triaden-Killern in der Seine-Metropole.

Die haben es nicht nur auf Han abgesehen, auch seine hübsche Tochter Soo-Yung (Zhang Jingchu) gerät in die Schusslinie. Und als wenn das nicht reichen würde, muss sich das chaotische Duo auch noch mit einem fiesen Pariser Kommissar (Roman Polanski) und einem anti-amerikanischen Taxifahrer (Yvan Attal) herumärgern. Aus der Stadt der Liebe wird so ganz schnell eine Stadt der Hiebe …

Hintergrund: Ironischerweise wurde „Rush Hour 3“ gerade in Jackie Chans Heimat China nicht für einen Kinoeinsatz zugelassen. In der Volksrepublik dürfen jährlich maximal 20 ausländische Filme gezeigt werden. Ebenso seltsam: Der gerade in Schweizer Untersuchungshaft einsitzende Kultregisseur Roman Polanski spielt hier ausgerechnet einen schmierigen Polizisten.

„Rush Hour 3“ (OT: „Rush Hour 3“) Am Sonntag, 10. Januar 2010, um 20.15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV USA/F 2007 Genre: Actionkomödie Regie: Brett Ratner

Quelle: ProSieben / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.