DSDS 2010: Dirk Petry überzeugt in Schwetzingen nicht nur die Jury

Ich war mir lange nicht sicher was ich von Dirk Petry (27) halten soll. Beim Recall in der Karibik brachte er eigentlich gar nichts zustande, aber beim letzten Recalltag in Schwetzingen schien es Dirk Petry nochmal allen beweisen zu wollen. „Summertime“ hieß der Titel und Dirk brachte ihn auf die Bühne, wie immer in seiner ganz eigenen, besonderen Art. Cowboy Hut, schräge Brille und ein Bewegungsablauf der nicht lächerlich wirkt sondern seines gleichen sucht krönte er den Auftritt mit klarem, selbstbewussten und einzigartigem Gesang. Der hat mich echt umgehauen und die Jury war ebenfalls begeistert.

Dirk Petry studiert Grundschulpädagogik und Sport. Er ist eh ein verdammt sportlicher Typ bei dem ich anfangs dachte er wäre etwas zurückgeblieben, aber da hat er ganz Deutschland schön an der Nase herumgeführt. Dirk spielte jahrelang Fußball in seiner Heimat Schmelz bis er sich auf Volleyball verlagerte. Seit er in Koblenz studiert schwimmt er, geht Radfahren, macht Tanz und Gymnastik. Wer die Bilder vom Strand bei DSDS gesehen hat, der weiß dass Dirk Petry nicht nur über sportliches Engagement redet sondern es auch tatsächlich tut.

Bisher konnte Dirk Petry anscheinend seine gerade seine Außenwirkung verdammt gut steuern, ich bin extrem gespannt wie er sich in der Top 15 Show verkaufen wird. Dirk scheint etwas launisch zu sein aber laut guten Freunden auch sehr ehrgeizig, wenn er sich ein Ziel setzt, dann versucht er alles dieses auch zu erreichen.