DSDS 2010: Helmut Orosz versucht sich an einer Ballade

Bisher kennen wir Helmut Orosz ja eher als den rockigen Typen und dies sollte sich auch in der ersten Mottoshow nicht ändern. Helmut Orosz teilt sich ein Zimmer mit Thomas Karaoglan, dem Checker ein Zimmer im Loft und sucht dafür in Meditation einen Ausgleich. Beim Gitarrenunterricht und bei der Pflege des alten Mannes scheint sich Thomas gut zu machen, denn mit seiner Fürsorge trieb er Helmut sogar ein Tränchen in die Augen. Helmuts Familie und vor allen Dingen seine Eltern stehen voll hinter ihrem Sohn und hoffen sehr, dass es bei DSDS zu einem gewissen Erfolg führt. Helmut hat übrigens auch so seine Probleme mit dem Haupthaar, denn dies fällt langsam aber sicher aus.

Helmut Orosz in der ersten Mottoshow bei DSDS 2010

Helmut hatte sein “normales” Outfit an und konnte auch tänzerisch wie immer nichts Besonderes vorweisen. Er wirkt in meinen Augen auf der Bühne immer ein wenig gewollt aber sympathisch.

Gesanglich habe ich, übrigens genau wie die Jury, den alten Helmut Orosz ein wenig vermisst. Den Song “I’ll be waiting” von Lenny Kravitz hat er zwar gut aber mit deutlich zu wenig Emotionen gesungen. Helmut benötigt die rockigen Nummern um die leichten Schwächen in seiner Stimme zu kaschieren. Als er im Loft gemeinsam mit den anderen Kandidaten “Wahnsinn” von Wolfgang Petry gesungen hat, da gefiel er mir noch am besten ;-) .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.