DSDS 2010: Manuel Hoffmanns Oma Gudrun ist die Beste

Wenn der liebe Manuel Hoffmann seine 73 jährige Oma Gudrun nicht als Coach gehabt hätte, wie wäre der heutige Abend dann für ihn und seine Fans ausgegangen. Immer wieder hat er von der Jury zu hören bekommen er würde sich auf der großen DSDS Bühne nicht genug bewegen und seine Oma gibt der Jury auch noch recht. Sie ist extra nach Köln gereist um ihrem Enkel auf die Sprünge zu helfen. Sie erschien in dem Video vor seinem Auftritt wie ein echter Coach der mit Leib und Seele dabei ist. Oma Gudrun verpasste ihm nicht nur ein Bewegungstraining sondern sorgte in der Garderobe auch noch für die perfekten Klamotten.

Manuel Hoffmann in der zweiten Mottoshow bei DSDS 2010

Oma Gudrun und Manuel Hoffmann scheinen ein wunderbares und vor allem verdammt unterhaltsames Team zu sein. Jeder vor den Fernsehgeräten hätte sich wohl selber so eine Oma gewünscht. Manuel hat also was seine Oma angeht schon gewonnen und das Publikum zeigte sich von dem Film ebenfalls begeistert, denn die beiden musste man einfach liebhaben.

Manuel hat sich ja leider für „Wind of Change“ entschieden, einen Titel den ich nun gar nicht mehr hören kann. Als Manuel anfing zu singen dachte ich dann auch eher an umschalten, aber es lag nicht an ihm oder an seinem Gesang, sondern einfach nur an dem Song. Ich entschied mich also ihm eine Chance zu geben und es hat sich verdammt nochmal gelohnt, denn er hat ihn einfach verdammt gut gesungen. Was Volker Neumüller nach dem Auftritt von Manuel wollte ist mir immer noch nicht klar, denn Manuel hat verdammt gut gesungen und ich bin mir auch nicht sicher ob er sich nicht zu sehr verstellen würde wenn er auf alle diese „Ratgeber“ hören würde.