Helen Mirren: „Ich bin heute viel gieriger und korrupter als früher“

München (ots) – Eine Königin bekennt sich zu ihren Lastern: Im Interview mit dem Fernsehsender TELE 5 gab Oscarpreisträgerin Helen Mirren (64) freimütig zu, dass ihr Idealismus im Lauf der Jahre auf der Strecke geblieben ist. „Ich bin heute viel gieriger und korrupter als früher. Die harten Realitäten des Lebens haben mich eingeholt; ich bin ängstlicher geworden und sehne mich nach finanzieller Sicherheit.“

Auch einen seltenen Anfall von Vandalismus beichtete Mirren im Interview mit TELE 5: „Ich bin eigentlich sehr gutmütig und ruhig, aber manchmal erwischt es mich. Dann sehe ich buchstäblich rot und es ist, als würde etwas in meinem Kopf explodieren. Ich erinnere mich, dass ich mal ein öffentliches Münztelefon zerstört habe, weil ich es mit aller Gewalt von der Wand gerissen habe.“

Hin und wieder den Mann zu wechseln hat Mirren nicht geschadet – im Gegenteil: „Ich bin sehr unmusikalisch. Aber ich hatte einen Lover, der Musik liebte. Meinen Musikgeschmack habe ich komplett von ihm. Ein anderer Lover von mir hat sich sehr für Boxsport interessiert. Seitdem bin ich begeistert vom Boxen. Ich sauge alles auf.“ Ist es ihre russische Seele? „Ich weine recht häufig“, so die Vielgepriesene im Interview mit TELE 5. Vielleicht werden es bei der Oscarverleihung am 7. März Freudentränen sein…

Tele 5 zeigt Helen Mirren in der vielfach preisgekrönten Krimiserie ‚Heißer Verdacht‘ ab 28. Februar jeden Sonntagabend

Quelle: Tele 5 / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.