Kesha: Geizig oder auf dem Teppich geblieben?

Kesha glaubt sie sei auch nach ihren Erfolgen immer auf dem Teppich geblieben. Egal ob bei Raab oder in der Presse, die sexy Sängerin wird nicht müde zu betonen grundsolide und bodenständig zu sein. Angeblich reichte Kesha vor ihrem Erfolg mit “Tik Tok” das Geld manchmal nicht um sich Lebensmittel zu kaufen was der Grund sei weshalb sie auch heute nicht mit dem Geld um sich wirft. Die Frage ist nur, ob es sich dabei um Geiz oder um Vernunft handelt?

“Ich mag keine großkotzigen Leute”, so Ke$ha laut “Showbizspy”. “Ich denke die Tatsache, dass ich ohne Geld aufgewachsen bin, hat mich gelehrt, mich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Ich bin immer noch die gleiche Person, die ich war, als ich Klamotten verkauft habe, um mir Tacos zum Abendessen zu kaufen, ich habe jetzt nur ein bisschen mehr Geld.”

Sparsamkeit scheint bei Kesha also kein falscher Geiz zu sein sondern eher eine Frage der Ehre. “Ich habe mir einen 1998 Honda gekauft, den ich gebraucht habe”, so die Sängerin. “Ich halte nicht viel davon, Geld zu verschwenden, wenn es Leute auf der Welt gibt, die nichts zu essen haben. Wenn ich viel Geld verdiene, dann belohne ich mich, aber ich werde es nicht übertreiben. Ich gebe nicht gerne Geld für irgendwelche Sachen aus. Ich kaufe aber vielleicht ein paar Instrumente.”