Morgen startet endlich „Valentinstag“ in den Kinos

Die Liste der an Valentinstag beteiligten Stars ist schier unendlich. Jessica Alba, Kathy Bates, Jessica Biel, Taylor Lautner, Taylor Swift, Anne Hathaway, Bradley Cooper, Julia Roberts, Jennifer Garner, Ashton Kutcher, Shirley MacLaine, Emma Roberts, Eric Dane, George Lopez, Patrick Dempsey, Hector Elizondo, Jamie Foxx, Topher Grace und Queen Latifah machen den Film zu etwas ganz besonderem. Nicht häufig findet man in amerikanischen Filmen so eine extrem breite Besetzung.

Morgen startet endlich "Valentinstag" in den Kinos - Kino News

Wie der Titel schon vermuten lässt geht es natürlich um das altbekannte Thema „Liebe“. In den USA wird der „Valentinstag“ deuttlich stärker gefeiert als in Deutschland wo man eher das Gefühl hat er sei eine Erfindung der Floristen. Der Film erzählt episodenhaft von verliebten und verkrachten Paaren deren Wege sich auf manchmal beinahe unererklärliche Art und Weise kreuzen.

Laut zahlreicher Kritiken im Internet soll der Film durchaus Stellenweise etwas langatmig sein, aber Freunde der seichten Liebeskomödie kommen dennoch voll auf ihre Kosten. Manch eine Nebengeschichte im Film hätte dabei durchaus für einen eigenen Film gereicht, aber man braucht ja auch noch Stoff für weitere Teile … wenn sich der Streifen bezahlt gemacht hat.

[media id=12 width=468 height=384]

Regisseur Garry Marshall hat die vielen Facetten der Liebe in einigen der berühmtesten Liebeskomödien verewigt. Er meint: „Manche Leute freuen sich riesig auf den Valentinstag, andere versuchen ihn zu verdrängen. Er wird also ganz unterschiedlich wahrgenommen. Die anderen Feiertage sind eindeutiger definiert“, sagt er, ohne mit der Wimper zu zucken – dafür ist er berühmt. „Zu Weihnachten schmücken wir einen Baum, schenken uns gegenseitig etwas, singen schöne Lieder, fahren dann nach Hause und gehen zu Bett. Silvester trinken wir, wir küssen uns um Mitternacht, singen ‚Auld Lang Syne‘, heulen, fahren nach Hause und gehen zu Bett. Ganz einfach. Abgehakt. Der Tag des Baumes … ist nicht gerade ein bedeutender Feiertag, wird aber immer wichtiger, weil wir alle etwas für die Umwelt tun müssen. Aber der Valentinstag ist so verschwommen. Man kann ihn als Feiertag schwer definieren, eben weil man die Liebe schwer definieren kann – und genau deshalb eignet er sich für eine gute Geschichte. Warum machen wir nicht eine romantische Komödie über den Tag, an dem wir uns auf romantische Gefühle konzentrieren? Eben ‚Valentinstag‘.“

Kinostart: 11.02.2010

Foto und Trailer: (c) 2010 Warner Bros. Ent.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.