Owl City: Ocean Eyes ab Freitag

Aus dem Radioprogramm deutscher Sender ist Owl Citys „Fireflies“ nicht mehr wegzudenken. „Ich selbst suche nach wie vor nach einer Erklärung“, sagt Adam Young, der sich hinter Owl City verbirgt, und muss dabei lachen. „Das alles begann aus einer Laune heraus im Juni 2007. Meine Eltern waren übers Wochenende weggefahren und weil ich laut sein und ein bisschen Dampf ablassen wollte, bastelte ich also an jenen Songs, die auf meiner ersten EP ‘Of June’ landen sollten, die ich wenig später selbst im Netz veröffentlicht habe.“

Owl City: Ocean Eyes ab Freitag - Musik News

Einen Monat später stellte ich die Songs auf meine MySpace-Seite und erzählte keiner Menschenseele davon. Während sein virtuelles Publikum inzwischen mehrere zehn Millionen Hörer umfasst, ist Owl City nun bereit, sein neustes Werk „Ocean Eyes“ auch hierzulande zu veröffentlichen. Randvoll mit grandiosen Loops, großen Melodien und Texten, die einfach nur unter die Haut gehen, entführt uns Adam Young in seine ganz eigene elektronische Traumwelt.

Am Freitag erscheint „Ocean Eyes“ im Handel. Wenige Tage später startet dann seine erste Deutschlandtour, die allerdings innerhalb kürzester Zeit restlos ausverkauft war. Zum Glück seiner vielen Fans gibt es aber schon einen weiteren Termin zu vermelden: Am 12. Mai besucht er ein weiteres Mal Köln.

Bild: (c) Pamela Littky

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.