Walzerkönig André Rieu freute sich über Einladung der Queen

André Rieu, der charismatische Violinist und Dirigent, schreibt wieder einmal Popgeschichte. In Großbritannien erobert sein aktuelles Album „Forever Vienna“ Platz 2 der britischen Popcharts und ist damit die höchste Chartplatzierung eines Klassikalbums in den Popcharts in diesem Jahrhundert. Es ist schier unfassbar mit welcher Leidenschaft er dem Walzer über die Jahre treu geblieben ist. Die Einladung bei der Queen zählt ganz sicher zu seinen persönlichen Höhepunkten.

Gleichzeitig bricht André Rieu damit den Rekord des Geigers Nigel Kennedy, dem vor zwanzig Jahren der Einstieg auf Platz 3 der britischen Popcharts gelang.

„Forever Vienna“ wurde bereits am 28.Dezember des vergangenen Jahres veröffentlicht, bahnte sich unaufhörlich den Weg an die Spitze der Charts und wurde in Rekordzeit von nur vier Wochen mit Gold ausgezeichnet.

Der Erfolg des Albums „Forever Vienna“ in Großbritannien ist ein weiterer Meilenstein in der Karriere des zum Weltstar avancierten Künstlers, der rund um den Erdball gefeiert wird. Im Dezember 2009 wurde André Rieu eine ganz besondere Ehre zuteil – mit seinem 50-köpfigen Johann-Strauß-Orchester spielte André Rieu vor Queen Elizabeth II im Rahmen der jährlich stattfindenden „Royal Variety Performance“.

In dieser Saison feiert André Rieu sein 30-jähriges Bühnenjubiläum mit einer ausgedehnten Tournee, die ihn auch nach Deutschland führt. Sein Konzertprogramm wird die Melodien und Lieder enthalten, mit denen er die Herzen seines Publikums in den vergangenen 30 Jahren erobert hat.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.