“Cop Out – Geladen und Entsichert” kein Gefallen für Bruce Willis?

„Ich habe laut gelacht, als ich das Drehbuch las“, sagt Bruce Willis. „Echt urkomisch … das ist genau einer von den Filmen, die man seinen Freunden gern empfiehlt.“ Da ist sich die LooMee TV Redaktion nicht so sicher, denn irgendwie haben wir die Story und die Kombinationen der Charaktere schon zu häufig auf der Leinwand gesehen. Kann uns “Cop Out” eines besseren belehren? Der Regisseur Kevin Smith glaubt der alten Story neuen Glanz geben zu können:

Bruce Willis in Cop Out Foto: (c) Warner Bros. Ent.

„Mein Markenzeichen ist, zwei Typen miteinander reden zu lassen. Das prägt auch diesen Film – hinzu kommt aber mehr Action, als ich jemals gemacht habe. Man kann allerdings noch keine Action-Figuren zu diesem Film kaufen – zumindest bis jetzt noch nicht. Aber ich lass’ mir etwas einfallen“, sagt der Regisseur augenzwinkernd.

Inhalt:

Die Detectives Jimmy (Bruce Willis) und Paul (Tracy Morgan) halten seit vielen Jahren die New Yorker Straßen von großen und kleinen Ganoven frei. Doch plötzlich sieht sich das Cop-Duo einem gnadenlosen Gangster gegenüber, der als besessener Sammler von Baseball-Raritäten ausgerechnet bei Jimmy zuschlägt: Er klaut ihm eine extrem seltene, historische Baseball-Sammelkarte in druckfrischem Zustand.

[media id=32 width=468 height=384]

Jimmy setzt alles daran, seinen wertvollsten Schatz wieder in eigenen Besitz zu bringen, denn durch den Verkauf will er die einzige Möglichkeit nutzen, seiner über alles geliebten Tochter die Hochzeit zu finanzieren. Leider kann er sich dabei nicht mehr auf seinen Partner Paul verlassen. Der ist seit Kurzem von der fixen Idee besessen, seine Frau würde ihn betrügen und ist deshalb nicht ganz bei der Sache …