Die Jungs-WG: Ein Monat ohne Eltern

Mainz (ots) – Fünf Jungen zwischen 13 und 15 Jahren stellen sich dem Abenteuer „vier Wochen sturmfreie Bude“. In zehn Folgen zeigt ZDFneo ab Donnerstag, 18. März 2010, jeweils um 19.30 Uhr „Die Jungs-WG“. Aaron (14), Alexey (13), Marlon (14), Michael (14) und Pierre-Paolo (15) ziehen während der Ferien für vier Wochen gemeinsam in ein Einfamilienhaus im Grünen – inklusive Pool. Und das Beste: Keine Eltern sind vor Ort, die ihnen reinreden. Doch damit beginnen auch schon die Alltagsprobleme: Wer kauft ein? Wie wird das Haushaltsgeld eingeteilt? Was gibt es zu essen? Wer putzt die Wohnung? Der elternlose Ferienaufenthalt verliert so schnell an Attraktivität.

Die Jungs-WG: Ein Monat ohne Eltern - TV News Foto: ZDF / Frank W. Hempel

Auch eine weitere Regel des Zusammenlebens macht den fünfen zu schaffen. Für die Jungs gibt es jede Menge toller Freizeitangebote, doch sie müssen gemeinsam entscheiden, ob sie lieber zum Fußballspiel gehen oder doch eher eine Kanutour unternehmen wollen. Um den ungewohnten Alltag gemeinsam bewältigen und die Freizeit in der Gruppe genießen zu können, muss das Quintett sich erst einmal miteinander vertraut machen. Nach und nach wachsen sie zu einem Team zusammen. Dabei erlebt jeder diesen Prozess auf seine Weise.

Die zehnteilige Doku-Serie zeigt, womit sich die fünf Heranwachsenden auseinandersetzen, worüber sie sich Gedanken machen und was in ihnen steckt. Deutlich wird auch, dass vier Wochen ohne Eltern nicht nur Party bedeuten, sondern auch Konfliktmanagement und Einsicht in persönliche Grenzen. Außerhalb von „Hotel Mama“ beweisen die Jungs organisatorisches Geschick und eine hohe soziale Intelligenz.

Quelle: ZDFneo / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.