DSDS 2010: Nelson Sangare hat es nicht geschafft

Köln (ots) – 7.3.10 Bis zu 7,45 Millionen Zuschauer sahen am gestrigen Samstagabend „Deutschland sucht den Superstar“. Durchschnittlich 6,17 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (19% MA) und hervorragende 31,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen (3,95 Mio.) verfolgten die dritte Mottoshow. Die Kandidaten verbreiteten mit „Happy Holiday Hits“ Sommerfeeling. Nachdem Helmut mit „Summer In The City“ einen guten Anfang hinlegte, sang Nelson „Summer Jam“. Seine anfängliche Unsicherheit erklärte er mit seiner Nervosität darüber, dass seine Mutter Kolo das erste Mal im Publikum saß. Dieter Bohlen lobte ihn: „Du hast alles, was ein Star braucht.“

Karibik Gefühle bei DSDS 2010 Mottoshow Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Auch Menowin Fröhlich freute sich, dass seine Mutter, die erst am Tag vorher aus dem Gefängnis entlassen wurde, im Publikum saß und ihm zusah, als er „Maria Maria“ von Santana sang. Dieter Bohlen meinte, er sei ein Ausnahmetalent, doch die Gänsehaut hätte ihm bei diesem Titel gefehlt. Dafür wurde Mehrzad Marashi für seinen Auftritt mit „Fresh“ von Kool & The Gang am meisten gelobt. Dieter Bohlen: „Heute bist du die Nummer 1. Das war perfekt“.

Bei Thomas Karaoglan reimte Dieter: „Bei dem Auftritt zieht niemand den Stecker beim Checker“. Ines wurde für „When Love Takes Over“ von David Guetta das erste Mal richtig von der Jury gelobt (Dieter: „Das war dein bisher bester Auftritt bei DSDS“) und war überglücklich. Bei Kim hatte Volker auszusetzen, dass der Gesang etwas eierig war. Manuel wurde von der Jury vor allem dafür kritisiert, dass er nicht tanzen könne und Dieter Bohlen, Nina Eichinger und Volker Neumüller tippten einstimmig, dass er dieses Mal nach Hause gehen müsse.

DSDS 2010 - Nelson Sangare muss gehen Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Doch die Jury täuschte sich. Zuletzt fiel die Entscheidung zwischen Manuel und Nelson gegen Nelson. Der hatte die wenigsten Zuschauer und musste die Show verlassen. Er war sichtlich betroffen. „Ich bin enttäuscht, habe nicht damit gerechnet, dass ich rausfalle. Ich muss das jetzt erstmal verarbeiten und dann werde ich nach vorne schauen. Es war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung hier mitzumachen und vor einem Millionenpublikum aufzutreten.“ Die spannende Entscheidungsshow sahen 4,26 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre und 31,7 Prozent des jungen Publikums.

Quelle: RTL / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.