Galileo Big Pictures zeigt die „Faszination Hollywood“

Unterföhring (ots) – Bilder, die sich selbst plötzlich bewegen? Das gibt es nicht nur bei Harry Potter, sondern auch bei „Galileo Big Pictures“. Moderator Aiman Abdallah erweckt pünktlich zur diesjährigen Oscarverleihung mit moderner Technik die legendärsten Bilder Hollywoods zum Leben. 50 Bilder, 50 Geschichten – welches Foto ist das spektakulärste? In einem Ranking präsentiert er die Top 50 der faszinierendsten Filmbilder – und erzählt die Geschichten dahinter. „Galileo Big Pictures – Hollywood!“ am Freitag, 5. März 2010, um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Galileo Pictures Foto: ProSieben

Wie im Bilderbuch: Auf seiner virtuellen Reise durch die aufregendsten Fotos aus der Traumfabrik begegnet Aiman Abdallah Marilyn Monroe und Halle Berry, James Dean und Hugh Jackman, R2D2 und den Simpsons und schlüpft in Bilder aus bekannten Filmen: Er sitzt neben Sharon Stone in ihrer schlüpfrigen Szene aus „Basic Instinct“. Er treibt auf einem Wrackteil mit dem „Weißen Hai“.

Die längste Oscar-Nacht aller Zeiten: In der Sonntagnacht vom 7. März 2010 beginnt die Live-Übertragung aus der Traumfabrik um 1.00 Uhr und endet erst neun Stunden später am Montagmorgen mit dem Ende der Wiederholung der größten Filmgala der Welt.

Quelle: ProSieben / presseportal.de