Unser Star für Oslo: Wer kommt ins Finale?

Unterföhring – „Unser Star für Oslo“ auf der Zielgeraden: Vier Kandidaten, vier starke Typen und einzigartige Künstler kämpfen im Halbfinale heute auf ProSieben um den Einzug in die letzte Runde. Jeder singt zwei Songs. Nur zwei kommen weiter. Wer schafft den Sprung ins Finale? Die „Rock-Röhre“ Jennifer Braun? Die jüngste aller 20 Kandidaten, die ursprünglich angetreten sind, hat sich mit Interpretationen von Nummern wie Melissa Etheridges „Like The Way I Do“ bis unter die besten vier gesungen.

Unser Star für Oslo: Wer kommt ins Finale? - TV News Foto: (c) ProSieben / Willi Weber

Jury-Präsident Stefan Raab zeigte sich von der „dreckigen, kraftvollen Stimme“ der 18-Jährigen aus dem hessischen Eltville beeindruckt. Schafft es die „Elfe“ Kerstin Freking? Die 21-Jährige aus Osnabrück steigerte sich von Show zu Show, blühte merklich auf und beeindruckte die Jury mit ihrer glasklaren Stimme. Stefan Raab: „Mir gefällt deine engelhaften Ausstrahlung ebenso wie die stimmliche Qualität deiner Auftritte.“ Packt’s der letzte Mann im Feld, der Altenlotheimer Christian Durstewitz? „Wenn mir jemand erzählen würde, dass du der uneheliche Sohn von Lenny Kravitz bist, ich würde es sofort glauben“, lobte Stefan Raab die Auftritte des Hessen und benannte ihn kurzerhand in Christian „Durstekravitz“ um. Reicht es für Lena Meyer-Landrut fürs Finale? Die 18-jährige Hannoveranerin riss Publikum und Jury mit eigenwilligen Interpretationen eher unbekannter Stücke von Künstlern wie Adele, Lisa Mitchell oder The Bird And The Bee vom Hocker. Stefan Raab zeigte sich wahlweise „geflasht“, „gepackt“ oder „bezaubert“.

Das Publikum hat die Wahl, welche beiden Kandidaten es ins Finale (12. März, ARD) schickt. Jury-Präsident Stefan Raab und seine Gastjuroren Barbara Schöneberger und Jan Delay bewerten die Auftritte der Halbfinalisten. Soul-Funk-Star Jan Delay braucht es sich dabei auf dem Jurysessel nicht allzu bequem zu machen. Er tritt mit auch mit seiner Single „Nicht mein Problem“ auf.

„Unser Star für Oslo“: Das Halbfinale heute, 9. März 2010, um 20.15 Uhr live auf ProSieben

Quelle. ProSieben / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.